Bleaching

Wie lange hält die Wirkung an?

Die Dauer der Wirkung ist sehr individuell und hängt von persönlichen Lebensgewohnheiten ab. Rauchen, Rotwein, Kaffee, Tee und bestimmte Medikamente führen zu Einlagerungen in den Zähnen und können den aufhellenden Effekt schnell wieder auflösen. In der Regel ist aber eine Wirkung von einem Jahr oder länger zu erwarten.

Wieso sollte das Bleaching von geschulten Personal durchgeführt werden?

Wer wünscht sich nicht strahlend weisse Zähne. Durch unseren Lebensstil und den täglichen Reizen kommt es zu kleinen Pigmenteinlagerungen in den Zähnen. Diese führen zu einer stetigen Verfärbung. Als Bleaching (Bleichen) wird der chemische Prozess genannt, der diese Verfärbungen durch ein spezielles auf die Zahnoberflächen aufzutragendes Gel auflöst und somit einen ästhetischen und kosmetischen Effekt erzeugt.

Wie läuft das Bleaching ab?

Bevor ein Bleaching gemacht wird, sollte vorab eine Kontrolle der Zähne und des Mundraums erfolgen. Dabei wird überprüft ob die Zähne kariesfrei und die eventuell bestehenden Füllungen dicht sind. Ist dies nicht der Fall wird zuerst die notwendige Sanierung vorgenommen. Im Anschluss sollte eine professionelle Mundhygiene erfolgen, die allenfalls Beläge auf der Oberfläche entfernt. (näheres erfahren Sie unter Mundhygiene / Prophylaxe). Danach wird die eigentliche Zahnaufhellung durchgeführt.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Varianten; dem Home-Bleaching und dem In-Office-Bleaching. Beim Home Bleaching wird ein Abdruck vom Ober- und Unterkiefer durchgeführt und im Anschluss auf den Zahnmodellen passgenaue Schienen angefertigt. Nach einer Instruktion bekommen die Patienten das Bleachinggel und die Schienen mit nach Hause, wo sie selbstständig das Gel auftragen können. Die Aufhellung erfolgt nach mehrmaligen Auftragen des Gels innerhalb von einigen Tagen bis das gewünschte Ergebnis erreicht wurde. Kontrolluntersuchungen sind wäherend dieser Zeit erforderlich.

Beim Office-Bleaching erfolgt das Auftragen des Gels direkt auf dem Behandlungsstuhl.

Durch die höhere Konzentration an Wasserstoffperoxid ist schon nach kurzer Behandlungszeit eine Aufhellung

zu beobachten. Falls das gewünschte Ergebnis noch nicht erzielt wurde kann dieser Vorgang in ein paar Tagen nochmals wiederholt werden.

Ein aufklärendes Gespräch vorab dient, um auf die Wünsche des Patienten einzugehen und das optimale Ergebnis

zu erzielen.

Ist das Bleaching schädigend für die Zähne?

Falls wie oben beschriebenen die Voraussetzungen gewährleistet sind und das Bleaching vorschriftsmäßig durchgeführt wird sind keine Komplikationen zu erwarten. Es kann aber in den ersten Tagen zu einer erhöhten Empfindlichkeit der Zähne kommen, welche durch spezielle Pasten und Lacke wieder gänzlich verschwindet.

Es gibt heutzutage frei verfügbare Aufhellungssystem. Diese sind zwar nicht schädigend für die Zähne, nur bringen sie nicht den gewünschten Effekt. Die Konzentration des Wasserstoffperoxids darf nicht über 0,1 % übersteigen.

Das Bleachingmittel in der Ordination erhält einen wesentlich höheren Prozentsatz an Wasserstoffperoxid (6% und höher) wodurch es von einem geschulten Personal durchführt wird um Missbrauch und Komplikationen zu vermeiden.

© 2017 Dr. Kosta CARCEV

Entworfen von Platinum Plus Design Studio