Kronen

Eine Kronenversorgung kommt dann zur Anwendung, wenn ein Großteil der Zahnsubstanz durch Karies oder Trauma zerstört wurde und mit einer Füllung der Zahn nicht mehr funktionsgerecht aufgebaut werden kann.

Die Anfertigung der Krone erfolgt nach der Präparation des Zahnes und der Abformung im Mund vom Zahntechniker.  

Die fertige Krone wird im Mund eingesetzt und mit speziellen Zementen bzw. Kunststoffklebern befestigt.

Das Ziel ist es, die Funktion und Ästhetik des Zahnes wieder gänzlich herzustellen.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl verschiedener Kronenarten. Hier sind die am häufigsten verwendeten Arten.

Verblendmetallkeramikkronen

Diese Kronenart kommt am häufigsten zum Einsatz. Sie besteht aus einem Metallkern, der mit Keramik beschichtet wird. Der Metallkern kann aus Gold oder einer unedlen Legierung bestehen. Die Ummantelung mit zahnfarbener Keramik sorgt dafür, dass die Krone einem natürlichen Zahn ähnlich sieht. 

Vollkeramik-Kronen

Vollkeramik-Kronen sind die ästhetisch anspruchsvollste Lösung. Sie besitze keinen Metallkern, sondern bestehen komplett aus zahnfarbenem Porzellan. In allen ästhetisch wichtigen Bereichen, wie beispielsweise Frontzähnen, sind sie das Mittel der Wahl. 

Kunststoffkronen

Kunststoffkronen sind provisorische Kronen. Sie dienen als Übergangslösung für einen kürzeren Zeitraum und kommen immer dann zum Einsatz wenn eine definitive Kronenversorgung nicht gleich möglich ist. 

Dies ist nur ein kleiner Überblick. Um eine individuelle und bestmögliche Lösung für den Patienten zu bieten, ist wie immer ein Beratungsgespäch in der Ordination nötig.

© 2017 Dr. Kosta CARCEV

Entworfen von Platinum Plus Design Studio